Zu Inhalt springen

VW CRAFTER/ MAN TGE 4WD & 2WD +100mm Höherlegungskit inkl. Teilegutachten für Deutschland - Österreich - Schweiz

ab 3.499,00 €
inkl. MwSt. zzgl Versandkosten Verfügbarkeit auf Anfrage
Artikelnummer thegreenmonkey +100mm

Was ist besser als Bodenfreiheit? Richtig... mehr Bodenfreiheit!

Höherlegung VW Crafter (2017+) und MAN TGE bis 4,0 t zGG

Verfügbar für Version 4motion / Heckantrieb / Frontantrieb

Speziell für VW Crafter u. MAN TGE 4WD u. 2WD wurde dieses Höherlegungsfahrwerk für bis 4,0 t. für die Vordere.- sowie der Hinterachse durch uns konzipiert. Durch HD verstärkte Stoßdämpfer an VA u. HA in Verbund mit Distanzklötzen erreichen wir so eine Höherlegung um ca. 90mm.

Das Fahrwerk ermöglicht die Verwendung größerer Reifen. Dadurch ist eine Höherlegung auf insgesamt ca. 100mm möglich.

Ergänzt werden kann das Fahrwerk für den VW Crafter/ MAN TGE durch die Reifengröße

225x75 R16    245x70 R16    255x70 R16    245x65 R17     255x55 R 18   

Einbau in unserer hauseigenen Montage Werkstatt inkl. TÜV Abnahme jederzeit nach telefonischer Vereinbarung möglich. 

Du möchtest das Fahrwerk gerne Probe fahren? Kein Problem! Terminvereinbarung für eine Probefahrt unter +49 (0) 6133 38 696 09 Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 17:00 und Freitag von 10:00 bis 14:00

EIN WENIG GESCHICHTE

Die Allrad-Geschichte der großen Transporter von Volkswagen war schon immer ein Auf und Ab. Ende der 1970er-Jahre greift das Unternehmen in die Vollen, lässt erst von Sülzer den kantigen LT auf Vierrad-Antrieb umrüsten, dann entstehen bei Steyr die als Noriker bekannten Prototypen mit Portalachsen. Am Ende übernimmt Volkswagen hausintern die Herstellung des Allrad-Kastenwagens, der mit etwas mehr als 1.200 verkauften Einheiten zwar auf Interesse stößt, aber kein Topseller wird. So ist es kaum überraschend, dass der 1996 folgende LT2 ab Werk nicht mit vier angetriebenen Rädern zu ordern ist. Und umso überraschender, dass VW mit dem ersten Crafter, der 2006 an den Start geht, antriebstechnisch wieder aufs Ganze geht: Achleitner bekommt den Zuschlag, um mit Werks-Segen Permanent-Allrad, Untersetzung und bis zu drei Differentialsperren zu montieren. Nun also wieder ein Schritt in die Gegenrichtung. Mit der zweiten Generation des Crafter fliegt der potente Allrad-Umbau aus dem Sortiment, VW setzt lieber auf die hausinterne „4Motion“-Technik, basierend auf einer automatischen Haldex-Kupplung, bei Bedarf immerhin ergänzbar um eine vollwertige Differentialsperre an der Hinterachse. Für echte Offroad-Fans ist das sehr kurz gesprungen, zumal der Permanent-Allrad nicht einmal mit einer Höherlegung und einer geländetauglicheren Bereifung einhergeht.  Was sich nun durch Green Monkey ändert. 

(Quelle/Text Explorer)

Du suchst weiteres VW Crafter / MAN TGE Zubehör? KLICK HIER

 

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)